Alu-Dibond, Forex & Co. – Alternativen zur Fotoleinwand im Überblick

Die Fotoleinwand zählt neben dem Fotoposter zu den Klassikern der individuellen Wanddekoration. Daneben gibt es mittlerweile aber eine ganze Reihe alternativer Materialien für großformatige Wandbilder. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile sie haben, das erklären wir im Folgenden.

Foto hinter Acrylglas

Fangen wir an mit dem Foto hinter Acrylglas, auch als Acrylglas-Foto, Foto auf Acryl oder Foto unter Acryl bezeichnet. Die Bezeichnungen lassen bereits erahnen, dass hier ein Foto auf hochwertiges Fotopapier gedruckt und anschließend mit dem Motiv auf ein ca. 2 bis 6 mm tiefes Acrylglas kaschiert wird. Das glänzende Acrylglas ermöglicht einen kristallklaren Blick auf das Foto und erzeugt so einen beeindruckenden Tiefeneffekt. Einige Fotodienste bieten auch einen Direktdruck auf das Acrylglas an. Auf der Rückseite wird zur Stabilisierung in der Regel eine Alu-Dibond oder Hartschaum-Platte befestigt.

Vorteile:

  • Verleiht Bildern Tiefe und Leuchtkraft
  • Ist robust, unempfindlich und nicht annähernd so schwer wie echtes Glas
  • Vielfältige Klemm- und Schraubsysteme zur Befestigung an der Wand

Top Deal

30% HalloLeinwand Gutschein

Sparen sie ganze 30% beim Kauf einer Fotoleinwand von HalloLeinwand. Der Mindestbestellwert beträgt nur 26 Euro. Gültig bis 31.05.2017.

Gutscheincode: 30FOTOAB

Zum Anbieter